Restaurant Blog

Karneval in Italien -  köstliche Lasagne und leckere Süßspeisen

Karneval in Italien - köstliche Lasagne und leckere Süßspeisen

Anfang Februar ist es wieder soweit: der Karneval steht vor der Tür. Damit wird die Zeit vor der sechswöchigen Fastenzeit, die mit dem Aschermittwoch eingeleitet wird, ausgiebig und ausgelassen gefeiert. Die italienischen Karnevalsbräuche und Karnevalsfeiern in Venedig gehören zu den bekanntesten der Welt. Das erste offizielle Dokument, in dem der Karneval von Venedig, der „Carnevale di Venezia“, zur öffentlichen Feierlichkeit proklamiert wird, ist aus dem Jahr 1296. Damit wurde der Tag vor der Fastenzeit zum Feiertag und zur Zeit des Vergnügens und der Erheiterung. Heute ist der Karneval von Venedig ein beeindruckendes Volksfest, das weltweit für seine Geschichte, seine Maskenkostüme, Feuerwerke und seine Atmosphäre als einzigartig gilt und das jedes Jahr tausende Besucher in die Stadt in der Lagune lockt. Die Karnevalfestivitäten werden offiziell 10 Tage vor Aschermittwoch mit dem Engelsflug, auch bekannt als Flug der Colombina, eröffnet. Dabei schwebt eine prominente Person an einem Stahlseil gesichert vom Campanile, dem Glockenturm des Markusdoms, herab über den Markusplatz. Nun gibt es in der Stadt auf zahlreichen Bühnen künstlerische und artistische Darbietungen. Dazu kommen beeindruckende Maskenbälle in den historischen Adelsbauten Venedigs. Hier können die Besucher den antiken und prunkvollen Charakter dieser Tradition erleben.

Bei all diesen Veranstaltungen, Feierlichkeiten und Vergnügungen darf das leibliche Wohl natürlich nicht in Vergessenheit geraten. Deshalb werden nicht nur traditionelle venezianische Speisen serviert, sondern auch Karnevalsspezialitäten aus anderen Regionen Italiens, z. B. Neapel, angeboten.


In Italien isst man gern Süßes. Die Chiacchiere, ein frittiertes Gebäck, ist eine bekannte Spezialität, die je nach Region anders heißt und mit kleinen Varianten zubereitet wird. Aufgrund der großen benötigten Mengen an Süßspeisen zur Zeit des Karnevals, werden die Teige häufig in Streifen geschnitten und frittiert. So können sehr schnell viele süße Kleinigkeiten produziert werden. Die fertigen Chiacchiere taucht man dann in eine köstliche Schokoladensauce.

 

 


Viele Konditoreien verkaufen ebenfalls Karnevalsgebäck, neben Chiacchiere werden bunte Hefekringel namens „Buranelli“ oder gezuckerte Krapfen namens „Fritelle“ gebacken und genossen.

In den Weinstuben und Bars fließt der „Spritz“ in Strömen - ein orangefarbener, süßer Cocktail, der viel und gern überall in Venedig getrunken wird.

Auch herzhafte Speisen sind bei den Italienern und den Karnevalsbesuchern sehr beliebt. Am „martedi grasso“, dem „fetten Dienstag“, wird in vielen Regionen traditionell Lasagne zubereitet - es gibt kein einheitliches Lasagne-Rezept, denn jede Familie bereitet sie nach ihrem eigenen Geschmack zu, allerdings immer mit den Grundzutaten Mozzarella, Ricotta und frittierten Hackfleischbällchen.

 


Am 31. Januar 2016 wird der Karneval in Venedig offiziell mit dem Engelsflug eröffnet - gefeiert wird dann 10 Tage lang. Das Motto ist dieses Jahr CREATUM - über die Künste und die Traditionen („Creatum – ovvero delle Arti e delle Tradizioni“).

Falls sie nun Lust auf köstliche Lasagne oder leckere italienische Süßspeisen haben, dann kommen Sie uns doch im Restaurant Nuovo Antica Roma in Berlin besuchen. Wir überzeugen Sie gerne von unseren Kochkünsten und der Herrlichkeit der italienischen Küche.

Related

Tags

Karneval, Venedig, Iatlien, Chiacchiere, Lasagne

Categories

Share

Rating

8.78 ( 9 reviews)
Webdesign Berlin