Restaurant Blog

 Die Lieblingsgerichte wahrer Italiener

Die Lieblingsgerichte wahrer Italiener

 
Die meisten italienischen Restaurants in Deutschland bieten ihren Gästen vorzügliches italienisches Essen. Doch es gibt so viele italienische Gerichte, die bei uns fast nie auf der Speisekarte stehen. Für ein italienisches Restaurant in Berlin ist italienisch Kochen Ehrensache. Und so finden sich hier auch italienische Gerichte, die sonst nur in Italien serviert werden.

Italienisch Kochen heißt aus einfachen aber erstklassigen Zutaten schmackhafte und gesunde Gerichte zu zaubern. Zeit, Geduld und Geschick sind dabei wichtige Faktoren. Die hier vorgestellten Gerichte aus den Regionen von Nord bis Süd sind der Beweis.

Käse, Brot, Speck

Unsere Genussreise beginnen wir ganz im Norden, an den Alpen. Käse, Brot und Speck spielen hier eine große Rolle, ebenso Nüsse, Esskastanien und Obst. Wer denkt, dass es Käsefondue nur in der Schweiz gibt, braucht nur ein Abstecher ins Piemont zu unternehmen. Zugegeben, die Schweiz grenzt direkt an dieses Alpental an. Doch das Fonduta besteht aus italienischem Fontina und wird anders zubereitet und anders serviert, als das Schweizer Käsefondue. So erinnert es eher an eine Käsesuppe, die in Schälchen auf den Tisch kommt. Trüffel aus dem Piemont verleihen dem Fonduta einen exklusiven Touch. 

Reisanbau

In der Po-Ebene hat der Reisanbau eine lange Tradition. Das Hauptanbaugebiet ist die Lombardei. Somit ist es nicht verwunderlich, dass hier wunderbare Gerichte mit den kleinen weißen Körnchen entstanden sind. Risotto alla Milanese ist zurecht über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Geheimzutaten dieses Klassikers sind das aus dem Markknochen ausgelöste Mark und Safran.

Intalienische Fleischspezialitäten

Die Küche der Toskana wartet mit wunderbaren Fleischrezepten auf. Geflügel- oder Wildgeflügel, wie Wachteln oder Fasan kommen hier mit den typischen Gewürzen, aber auch mit Oliven und Kapern kombiniert auf den Tisch. Ein besonderer Genuss ist auch ein toskanischer Schweinebraten, der Arista alla fiorentina. Zitronenschale, frische Rosmarinzweige, Knoblauch, Fenchelsamen und etwas Nelkenpulver verleihen dem Fleisch einen unwiderstehlichen Geschmack. Durch das beständige Begießen mit dem Bratensaft wird das Fleisch besonders zart und schmackhaft.

Italienische Desserts

Während die Pizza ein Exportschlager ist, sind die torte salate, die pikanten und herzhaften Kuchen weit weniger bekannt. Besonders in Ligurien ist diese Spezialität aber weit verbreitet. Die Torta pasqualina, die Ostertorte aus Genua, nimmt dabei eine ganz besondere Stellung ein. Aus 33 Schichten besteht dieses aufwendige Gebäck. Damit wird an die 33 Lebensjahre Christi erinnert. Neben Blattspinat und Ricotta werden die Teigschichten auch mit ganzen Eiern gefüllt. Damit sehen die angeschnittenen Tortenstücke besonders apart aus.

Nudeltaschen

Sardiniens wichtigstes Erzeugnis ist der Schafkäse. Culingionis, mit Schafkäse gefüllte Nudeltaschen, sind ein typisch sardisches Gericht. Der dünn ausgerollte Nudelteig wird dafür mit einer Mischung aus zerkrümeltem Schafkäse und Blattspinat gefüllt und zu runden Ravioli ausgeschnitten. Nach einem kurzen Wasserbad im siedenden Salzwasser werden die Culingionis mit Tomatensauce und frisch geriebenen Pecorino serviert.

Siziliens Spezialität

Die goldgelben Arancini di riso sind ein echter Geheimtipp aus Sizilien. Dabei handelt es sich um mit Hackfleisch und Gemüse gefüllte Reisbällchen, die in einem Fett frittiert werden. Damit die krossen Bällchen noch mehr Ähnlichkeit mit kleinen Orangen bekommen (Arancione = Orange, wird noch ein Lorbeerblatt zur Dekoration hinein gesteckt.

Wenn Sie jetzt richtig Lust auf Italienisches Essen bekommen haben, besuchen Sie doch einfach unser italienisches Restaurant in Berlin. Immer dann, wenn Sie Sehnsucht nach Bella Italia haben und besondere Gaumenfreuden erleben möchten.

Related

Tags

Categories

Share

Rating

7.94 ( 17 reviews)
Webdesign Berlin